Knapp 50 Straubinger Vereine und Jugendeinrichtungen präsentierten sich am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Trabrennbahn Straubing. So auch der TTC Straubing, der mit seinem Mitmach-Stand inklusive Ballroboter und Mini-Tisch dazu einlud, die Fähigkeiten im Tischtennis auszuprobieren.

Rennbahnfestival 2022

Am Freitagvormittag stürmten über 1.000 Schulkinder mit ihren Klassen das Gelände - der TTC-Stand war dabei eine der Attraktionen und dauerhaft gut besucht. Nachmittags sowie am Samstag war das Festivalgelände dann für jedermann geöffnet. V.a. das Familiemprogramm am Samstag fand dabei viel Anklang. Umrahmt wurde das Festival von guter Musik von den "My Moodies", "lilly among clouds" und Donikkl, dazu gab es strahlenden Sonnenschein. Den Abschluss bildete am Sonntag ein Frühschoppen mit Podiumsdiskussion zum Thema "Zukunft der ehrenamtlichen Jugendarbeit in den Straubinger Vereinen".

Unser Dank gilt dem veranstaltenden Stadtjugendring Straubing für die Organisation und Betreuung. Es wurde eine tolle Präsentationsplattform für die Straubinger Vereine mit ihren vielfältigen Angeboten geschaffen, die Rahmenbedingungen waren sehr gut. Seitens des TTC konnten wir Werbung für unseren Tischtennissport betreiben.

Bilder vom Festival sind in unserer Galerie zu finden.

Auch wenn aktuell keine Einschränkungen mehr gelten, bedeutet das nicht, dass die Corona-Pandemie überwunden wäre. Nach wie vor ist es aus medizinischer Sicht dringend empfohlen, die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen wie Mindestabstand und das Tragen von FFP2-Masken in geschlossenen Räumen weiter einzuhalten.

Daher hat die Vorstandschaft beschlossen, dass (bis auf Weiteres) per Hausrecht im Trainings- und Spielbetrieb beim TTC Straubing weiterhin die 3G-Regelung gilt (ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen):

  • Personen, die vollständig geimpft sind (abschließende Impfung vor mehr als 14 Tagen)
  • Personen, die als genesen gelten (PCR-Test mit positivem Ergebnis vor frühestens 28 Tagen und höchstens 90 Tagen)
  • Personen, die einen Testnachweis mit negativem Ergebnis vorlegen (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder - falls aus organisatorischen Gründen möglich - Selbsttest unter Aufsicht vor Betreten des Gebäudes)
  • Kinder, die unter zwölf Jahren und drei Monaten alt sind

Ausgenommen sind die folgenden Personengruppen, die getesteten Personen gleichgestellt sind und folglich weiterhin Zutritt haben:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  • Schüler*innen bis einschl. 17 Jahren, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
  • noch nicht eingeschulte Kinder

Außerdem muss in folgenden Bereichen weiterhin eine FFP2-Maske getragen werden:

  • Flur, Treppenhaus
  • Umkleidekabine
  • Toiletten
  • Geräteraum
  • in der Halle, wenn nicht sichergestellt ist, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Ausnahme ist die Ausübung des Sports.

Vielen Dank für euere Rücksichtnahme!

Der Tischtennis-Club Straubing stellt sich vor:

Schweren Herzens müssen wir das für 18. und 19. Dezember geplante Carl-Theo-Salberg-Gedächtnisturnier 2021 absagen.

Salbergturnier 2021 abgesagt

In der aktuellen pandemische Lage, in der (Impf-Verweigerern sei "Dank") die Intensivstationen voll mit Corona-Patienten sind, wäre es unverantwortlich, ein Turnier dieser Größenordnung durchzuführen. So haben wir uns - der Gesundheit unserer Turnierteilnehmer*innen verpflichtet - zu diesem Schritt entschlossen.

Was bleibt ist die Hoffnung, dass das Turnier im nächsten Jahr wieder stattfinden kann; geplanter Termin hierfür ist der 17. und 18. Dezember 2022. Bleibt gesund und schützt euch und eure Mitmenschen durch die Corona-Schutzimpfung und die Einhaltung der Hygiene-Regeln!

Leider sind wir gezwungen, beginnend ab Sonntag, den 07.11.2021 zu unserem Trainings- und Spielbetrieb nur noch vollständig geimpfte (abschließende Impfung vor mindestens vierzehn Tagen) und genesene (positiver PCR-Test vor mindestens 28 Tagen und vor maximal sechs Monaten) Personen zuzulassen, da die Corona-Ampel in der Stadt Straubing auf rot steht. Ein entsprechender Nachweis im Rahmen dieser Regelung ist zu erbringen. Eine Ausnahme stellen Kinder unter 12 Jahren dar: sie unterliegen nicht der "2G-Regelung".

Sobald es wider möglich ist, kehren wir zur "3G plus Regelung" (regionale und bayernweite Corona-Ampel an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf gelb) bzw. zu "3G" (regionale und bayernweite Corona-Ampel an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf grün) zurück.

Update vom 09.11.2021: lt. einem Beschluss des Bayerischen Kabinetts dürfen in einer Übergangsfrist bis zum 31.12.2021 Kinder und Jugendliche über 12 Jahren, die regelmäßig in der Schule getestet werden, auch dann am Trainingsbetrieb teilnehmen, wenn dieser der "2G-Regelung" unterliegt. Diese Regelung tritt ab 11.11.2021. in Kraft.

Update vom 14.11.2021: Ab Dienstag, den 16.11. gilt im gesamten Gebäude wieder die FFP2-Maskenpflicht beim Trainings- und Spielbetrieb. Die Maske ist so zu tragen, das Mund- und Nasenöffnungen vollständig bedeckt sind und darf nur beim Spielen und am festen Sitzplatz bei Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern abgenommen werden. Die Maskenpflicht gilt auch für Trainer und Schieds-/Zählrichter.

Die besten Nachwuchstischtennisspieler*innen Deutschlands gaben sich am vergangenen Wochenende ein Stelldichein in Straubing: der TTC Straubing war Ausrichter des Top 48 Bundesranglistenturniers Jugend 15. Insgesamt 96 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus dem gesamten Bundesgebiet traten in der Straubinger Dreifachturnhalle am Peterswöhrd gegeneinander an. Am Ende kamen die beiden Sieger aus Nordrhein-Westfalen und aus Bayern.

Bei den Jungen setzte sich mit Friedrich Kühn von Burgsdorff vom Post SV Gütersloh der Favorit durch. Im Finale der beiden top-gesetzten Akteure bezwang der 13-Jährige seinen bundesland-internen Konkurrenten Chris Andersen mit 3:1.

Friedrich Kühn von Burgsdorff
Friedrich Kühn von Burgsdorff, sieger bei den Jungen, in Aktion (Foto: Paul Przybilla)

Bei den Mädchen siegte die erst elfjährige Koharu Itagaki vom TSV Bad Königshofen. Itagaki gewann in der Vergangenheit bereits bayerische Turniere wie das Top 10 der Mädchen 15 und das Top 16 der Damen. Den Sieg im deutschlandweiten Vergleich hatten ihr aber nur die wenigsten zugetraut. Die anwesenden Vertreter des DTTB und der jeweiligen Bundesländer waren jedenfalls beeindruckt vom Auftreten der Elfjährigen, die erst im Finale gegen Maja Kloke (Niedersachsen) ihre ersten Sätze abgab.

Itagaki small
Siegerin bei den Mädchen: Koharu Itagaki (Foto: Paul Przybilla)

Das Turnier war der erste deutschlandweite Nachwuchs-Vergleich nach Corona, entsprechend waren auch die Augen auf Ausrichter TTC Straubing gerichtet. Erfahrung mit größeren Events hatte der Straubinger Traditionsverein bereits aus der Vergangenheit, immerhin hat man bereits unter anderem das Damen-Länderspiel Deutschland gegen Österreich im Rahmen der European Nations League ausgerichtet. Und Vorstand Florian Stögmüller mit seinem Team meisterte auch diese Herausforderung wieder mit Bravour, wie die anwesenden Funktionäre um den Präsidenten des Bayerischen Tischtennis-Verbandes, Konrad Grillmeyer, bestätigten. Der Ausrichter sorgte für einen Livestream, damit die Tischtennis-Interessierten sowie die Familienmitgliedern der Spielerinnen und Spieler das Turnier auch aus der Ferne mitverfolgen konnten. „Wir haben schon bei den Deutschen Schülermeisterschaften 2016 einen Stream geboten und darauf viel positive Resonanz bekommen. Deshalb wollten wir dies gerade in den Pandemiezeiten wiederholen“, so Vorstand Florian Stögmüller. Insgesamt rund 50 Helferinnen und Helfer aus dem Verein waren am Wochenende im Einsatz. Schon lange zuvor war aber viel organisatorische Arbeit, beginnend bei der Organisation von Unterkünften über Verpflegung bis zu kleinen Details in der Halle zu klären. Die vielen positiven Rückmeldungen schon an den beiden Turniertagen wie auch in den Tagen danach freuen natürlich den TTC. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren als verlässlicher Partner von BTTV und DTTB erwiesen. Wir sind natürlich auch stolz über die entsprechende Resonanz, denn das zeigt, dass die Arbeit nicht umsonst war.“

Über die erfolgreiche Ausrichtung in Straubing, das seinem Ruf als Sportstadt damit auch in diesem Bereich gerecht wurde, freute sich auch Schirmherr Oberbürgermeister Markus Pannermayr, der wie auch Landrat Josef Laumer persönlich beim Turnier vorbeischaute.

Die Ergebnisse der Finalrunden in der Übersicht

Mädchen 15, Halbfinale
Maja Kloke – Amy Judge 3:1 (10,7,-7,4)
Koharu Itagaki – Laura Klimek 3:0 (5,9,6)
Finale
Koharu Itagaki – Maja Kloke 3:2 (-8,11,-7,10,4)
Spiel um Platz drei
Laura Klimek – Amy Judge 3:0 (11,11,6)

Jungen 15, Halbfinale
Chris Andersen – Mahmoud El Haj Ibrahim 3:0 (7,5,5)
Friedrich Kühn von Burgsdorff – Matej Haspel 3:2 (-6,-19,4,10,7)
Finale
Friedrich Kühn von Burgsdorff – Chris Andersen 3:1 (8,-9,6,3)
Spiel um Platz drei
Matej Haspel – Mahmoud El Haj Ibrahim 3:2 (-8,-6,2,8,8)

Das Verbandsbereichsranglistenturnier der Damen und Herren fand diesmal in neuer Spielstätte statt: die Dreifachturnhalle der Jakob-Sandtner-Realschule diente diesmal als Austragungsstätte. Eine Generalprobe sozusagen, denn das Salbergturnier 2021 am Wochenende vor Weihnachten wird ebenfalls in diesem Spiellokal ausgetragen. Acht Damen und 30 Herren (nach einigen kurzfristigen Absagen) spielten in sieben Runden die Sieger aus. Neben einem Ehrenpreis und der Qualifikation für die nächste Ranglistenstufe durften sich diese auch über ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 450 Euro freuen. 

Bei den Damen blieb Milena Burandt (DJK SB Landshut) ohne Satz- und Spielverlust und sicherte sich so Platz eins vor Vorjahressiegerin Johanna Dietrich (DJK SB Regensburg, 6:1 Spiele), die sich ebenfalls das Ticket zum Verbandsranglistenturnier in Putzbrunn sicherte. Platz drei ging mit 5:2 Siegen an Heidi Xu vom TTV 1980 Beratzhausen. -> Alle Ergebnisse der Damen...

VBRLT Südost 2021: Siegerehrung Damen
Siegerehrung Damen (vlnr.): Milena Burandt (DJK SB Landshut, 1. Platz), Johanna Dietrich (DJK SB Regensburg, 2. Platz) und Florian Stögmüller (Vorsitzender TTC Straubing)

Spannend ging es bei den Herren zu - Michael Erber (SV Haiming) und Niclas Reindl (TB Deutsche Eiche / ASV Regenstauf) kamen beide auf 6:1 Siege, am Ende musste die Buchholz-Zahl (Summe der Punkte der jeweiligen Gegner) zur Entscheidung herangezogen werden. Michael Erber hatte hier die Nase vor Niclas Reindl. Es folgte eine ganze Reihe Spieler, die ein Verhältnis von 5:2 Siegen aufwiesen. Platz drei ging nach der Feinwertung an Christian Joch (TB Deutsche Eiche / ASV Regenstauf), Platz vier an Julian Thase (SV Haiming). -> Alle Ergebnisse der Herren...

VRLT Südost 2021: Siegerehrung Herren
Siegerehrung Herren (vlnr.): Florian Stögmüller (Vorsitzender TTC Straubing), Michael Erber (SV Haiming, 1. Platz), Niclas Reindl (TB Deutsche Eiche/ASV Regenstauf, 2. Platz), Christian Joch (TB Deutsche Eiche/ASV Regenstauf, 3. Platz), Julian Thase (SV Haiming, 4. Platz)

Turnierleiter Rudi Matousek vom BTTV lobte den TTC für die erneut vorbildliche Durchführung inkl. der Umsetzung des Hygienekonzepts. Auch im nächsten Jahr fungiert der TTC Straubing wieder als Ausrichter für das Verbandsbereichsranglistenturnier Südost.

Die Fotos von den Spielen folgen...

Am Freitagabend, den 10. September ist Gerhard Schütz, Ehrenmitglied des TTC Straubing, im Alter von 82 Jahren verstorben.

in memoriam: Gerhard Schütz

Gerhard wurde am 06. April 1939 geboren. Im Alter von 14 Jahren trat er dem TTC Straubing bei, und hielt ihm bis zu seinem Tod die Treue. Sportlich konnte der langjährige Spieler der Ersten zahlreiche Erfolge erringen: unter anderem war er mehrfacher Vereinsmeister (zuletzt 2006). Darüber hinaus machte er sich als langjähriger Pressewart und von 1997 bis 2001 als Vereinsvositzender um den TTC verdient. Gerhard wurden zahlreichen Ehrungen zuteil - die Ehrennadel in Gold mit Stein für über 50-jährige Vereinszugehörigkeit und das Lorbeerblatt in Gold für 50 Jahre in Mannschaften des TTC. 2011 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Mit zunehmenden gesundheitlichen Problemen musste sich Gerhard mehr und mehr aus dem aktiven Vereinsleben zurückziehen - informierte sich aber weiterhin über alle sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse im Verein.

Die Anteilnahme des TTC Straubing gilt den Angehörigen von Gerhard. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren - Gott schenke ihm das ewige Leben!.

Am kommenden Sonntag, den 12. September richtet der TTC Straubing wieder das Verbandsbereichsranglistenturnier Südost der Damen und Herren aus - diesmal in der Dreifachturnhalle der Jakob-Sandtner-Realschule in der Inneren Passauer Straße. Bitte beachtet dazu folgende Hinweise:

  • Ein Nachweis im Rahmen der 3G-Regelung ist erforderlich. Ein Selbsttest vor Ort unter Aufsicht ist aufgrund des erhöhten zeitlichen und personellen Aufwandes nicht möglich - wenn ihr also noch nicht geimpft und auch nicht genesen seid, bitte maximal 24 Stunden vorher einen Antigen-Schnelltest oder maximal 48 Stunden vorher einen PCR-Test machen (Arzt, Apotheke, Testzentrum...). Anmerkung: nicht abschließend geklärt ist, ob mit dieser Frist das Veranstaltungsende gemeint ist; da es dabei aber darum geht, zu welchem Zeitpunkt die betreffende Person infektiös werden könnte, sollte der Test so spät wie möglich durchgeführt werden, sprich zumindest in Richtung Ablauf der Frist zum Veranstaltungsende.
  • Betreuer sind in begrenztem Umfang zugelassen - auch sie müssen einen Nachweis im Rahmen der 3G-Regelung erbringen und müssen sich während des Turniers im Zuschauerraum aufhalten (kein Zutritt zur Halle).
  • Anfahrt/Parken: die Zufahrt über die Innere Passauer Straße ist momentan nicht möglich (Straßensperrung). Parkplätze in begrenzter Anzahl sind über die Zufahrt von der Krankenhausgasse her erreichbar, ansonsten bestehen Parkmöglichkeiten im Parkhaus Am Wasserturm (Krankenhausgasse 4; kostenpflichtig) oder am Großparkplatz Am Hagen (kostenlos, ca. 800 Meter entfernt).
  • Kontaktdatenerhebung: Von allen anwesenden Personen werden die Kontaktdaten erhoben, um ggfs. eine Nachverfolgung der Infektionsketten durch die zuständigen Gesundheitsbehörden gewährleisten zu können. Bitte bringt dazu am besten den bereits ausgefüllten Erhebungsbogen mit (-> Link zum PDF-Dokument des BTTV | -> Link zum Word-Dokument des BTTV)
  • Hygienekonzept/Maskenpflicht: im Wesentlichen gilt das vom -> BTTV erarbeitete Hygienekonzept. Im gesamten Gebäude ist eine geeignete Maske (FFP2-Maske oder medizinische Gesichtsmaske) zu tragen, sodass Mund und Nase bedeckt sind; diese darf am festen Sitzplatz abgenommen werden, wenn ein Mindestabstand von 1,50 Metern gewährleistet ist, und in der Spielbox. Umkleidekabinen (auch hier gilt die Maskenpflicht) und Duschen sind geöffnet. Bei Nichtbeachtung des Hygienekonzepts (im Folgenden detailliert aufgeführt) müssen wir von unserem Hausrecht Gebrauch machen und die betreffende Person der Halle verweisen.

Aufgrund der Überschreitung des Sieben-Tage-Inzidenzwerts in der Stadt Straubing gilt ab 23.08.2021 im Rahmen der "3-G-Regelung" (geimpft, getestet, genesen) folgende Bestimmung für den Besuch des Trainings- und Spielbetriebs (auch für Betreuer, Zuschauer usw.) beim TTC Straubing:

Es ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis

  1. eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde, oder
  2. eines POC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde

nachzuweisen, das den Bestimmungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) entspricht.

Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind

  1. asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen) oder Genesenennachweises (genesene Personen) sind,
  2. Kinder bis zum sechsten Geburtstag und
  3. Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen.

Personen, die den geforderten Nachweis nicht erbringen können, erhalten keinen Zutritt zum Trainings-/Spiellokal.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.