Am 30. März 2013 verstarb Straubings bekanntester Tischtennisspieler Karl Krämer im Alter von 79 Jahren.

Karl Krämer *07.01.1934 †30.03.2013Karl wurde am 7. Januar 1934 im Sudetenland geboren. In seiner Studienzeit in Hammelburg war er aktiver Leichtathlet und Tischtennisspieler beim FC Hammelburg. Seine sportlichen Ambitionen setzte er fort, als er 1953 aus beruflichen Gründen nach Straubing kam. Er schloss sich dem TTC Straubing an und wurde sofort Stammspieler der ersten Mannschaft, die mit Rohrmeier, Wanninger, Haala, Simbeck, Böhm und Karl Krämer 2. Süddeutscher Mannschaftsmeister wurde und bei der Endrunde zu den Deutschen Meisterschaften zu den acht besten Tischtennisvereinen Deutschlands zählte. Er gehörte ab 1954 der Deutschen Tischtennis-Sonderklasse I an.

1969 wurde Karl zum 1. Vorsitzenden des TTC gewählt, dieses Amt bekleidete er bis 1990. Unter seiner Organisation wurde das 1. Salberg-Gedächtnisturnier sowie weitere hochrangige Veranstaltungen des BTTV in Straubing durchgeführt.

Seine sportlichen Erfolge setzte er auch als Senior im Verein fort. 1984 und 1987 führte er als Mannschaftsführer das Team mit Rohrmeier, Krämer, Knebel, Bauer und Schütz zum 3. bzw. 2. Bayerischen Seniorenmannschaftsmeister. Er stand 1993 bis 1995 in der Niederbayerischen Senioren-Auswahlmannschaft, die gegen Oberösterreich zum Ländervergleichskampf antrat. Erfolge bei den Bayerischen Senioren-Einzelmeisterschaften und Platzierungen bei den Deutschen Tischtennis-Senioren zählen zu den Meilensteinen seiner sportlichen Laufbahn.

Karl Krämer, die "graue Eminenz" des TTC blickte in dieser Saison auf 60 Jahre Clubmitgliedschaft zurück.

Neben den zahlreichen Ehrungen des Vereins (unter anderem war er Träger des TTC-Siegelringes), Auszeichnungen des BTTV (über 50 Jahre Leistungssport) und der Sportleistungsnadel (1986) sowie der Sportehrennadel als Funktionär (1995) der Stadt Straubing wurde er zum Ehrenvorsitzenden des TTC Straubing e.V. ernannt. Bis 2001 spielte Karl Krämer aktiv Tischtennis, aber auch als passives Mitglied stand er seinem Verein jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Er führte weiterhin die Vereinschronik und gab zum Vereinsjubiläum die Festbroschüre "50 Jahre TTC Straubing" heraus.

In der Nacht zum Karsamstag 2013 hörte das Herzstück des TTC Straubing zu schlagen auf, ein Freund und großartiger Sportkamerad ging von uns. Er hat den Verein geprägt wie kaum ein anderer.

Der TTC Straubing wird Karl Krämer in Erinnerung behalten und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren; er möge in Frieden ruhen. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.

Der Trauergottesdienst für Karl findet am kommenden Freitag um 09:30 Uhr in der Christkönig statt.

Kommentare  
0 #1 RE: Der TTC Straubing trauert um seinen Ehrenvorsitzend en Karl KrämerFlo 2013-04-23 14:16
Viele Erinnerungen sind verbunden mit Karl, die Lücke die er hinterlässt wird nur schwer zu schließen sein. Uns bleibt nur ein leises "Dankeschön" für seine Verdienste um den TTC Straubing zu sagen!

Herzliches Beileid an die Angehörigen von Karl.

Als letzten Gruß des TTC wird Paul Windschüttl das Requiem am Freitag musikalisch gestalten.
Zitieren
0 #2 RE: Der TTC Straubing trauert um seinen Ehrenvorsitzend en Karl KrämerPeter 2013-04-24 15:23
Herzliches Beileid an die Angehörigen
entsendet Peter


Jesus spricht: Meine Schafe hören meine Stimme,und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit,und niemand wird sie aus meiner Hand rauben.
Johannes 10,27.28.
Zitieren
Kommentar schreiben


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.